Aktuelles

Home -> Archive by category "Aktuelles"
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

… sagen wir tschüss zu zwei unserer lieben Kolleginnen.

Sie werden erst einmal nicht mehr in der Kleintierpraxis tätig sein, sondern machen sich auf zu neuen Ufern. Frau Raasch hat bereits ihre Promotion an der Tierärztlichen Hochschule begonnen und Frau Dr. Püschel ist demnächst für Wildtiere im internationalen Artenschutz im Einsatz.
Wir sind ein bisschen traurig, freuen uns aber für die beiden, bedanken uns für die wunderbare Zusammenarbeit und wünschen ihnen von Herzen alles Gute! 💜

In ihre Fußstapfen treten zwei tolle neue Kolleg:innen, die wir Ihnen bald vorstellen werden 🙂

Wir suchen DICH

Wir suchen DICH

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Tiermedizinische Fachangestellte (w/m/d) in Ausbildung ab sofort (z.B. für Wechsler oder früh einsteigende Auszubildende).
Wir bieten ein fröhliches und familiäres Team von 4 Tierärztinnen und 6 Tiermedizinischen Fachangestellten mit freundlichem, respektvollem Umgang, in hellen, modernen Praxisräumen.
Breitgefächerte Arbeitsgebiete mit guter Ausstattung (Röntgen inkl. Dentalröntgen, Ultraschall inkl. Kardiologie, eigenes Labor, Endoskopie, Tierstation, Heinmtiere & Kleintiere, Zahn-OPs, Weichteil-OPs, etc.) ohne Nacht- und Notdienste, dafür gute Einarbeitung und ein Ausbildungsgehalt entsprechend gültigem Tarifvertrag.
Wenn Du eine anspruchsvolle duale Ausbildung suchst, die kein langweiliger nine-to-five Job ist, Freude am Umgang mit Tieren und Menschen sowie Interesse an Medizin hast, ein freundliches Auftreten, Belastbarkeit und sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift mitbringst und Dich als motivierten, zupackenden, Teamplayer mit Organisationstalent siehst, dann bewirb Dich bitte mit vollständigen Unterlagen per E-Mail bei uns unter praxis@tierarzt-bemerode.de
Die Masken fallen!

Die Masken fallen!

Ab dem 2. Februar wird auch in unserer Praxis die Maskenpflicht aufgehoben.
Bitte verhalten Sie sich im Krankheitsfall jedoch weiterhin rücksichtsvoll und beachten Sie die Einhaltung der Hust- und Niesetikette sowie der Händehygiene. Natürlich dürfen Sie auch gerne freiwillig eine Maske tragen.
Es darf weiterhin nur eine Person mit ihrem Vierbeiner in die Behandlungszimmer hinein. Kommen Sie daher am besten auch allein oder mit maximal einer Begleitperson zu den Terminen. Vielen Dank und bis bald!

Wir freuen uns darauf, Ihr Lächeln bald wieder sehen zu können!

die neue Gebührenordnung kommt

die neue Gebührenordnung kommt

Liebe Tierhalterinnen und Tierhalter,

wie viele sicherlich schon mitbekommen haben, hat der Bundesrat im August eine Novellierung der Gebührenordnung für Tierärztinnen und Tierärzte (kurz GOT) beschlossen. Am 22. November 2022 treten die Änderungen in Kraft, die für Sie als Fürsorgepersonen Ihrer Fellnasen eine Gebührensteigerung von ca. 22% im Durchschnitt vorsehen.
Allerdings ist dies nicht als pauschale Preiserhöhung zu verstehen, sondern die neue GOT wurde seit 1999 zum ersten Mal umfassend überarbeitet, was längst überfällig war, denn seitdem hat sich im Gebiet der Veterinärmedizin sehr viel getan und eine Anpassung war dringend nötig.
Neben der Aufnahme neuerer medizinischer Verfahren fielen auch 170 Positionen weg und bei 50 Positionen (z.B. Röntgen) wird es günstiger, wenngleich bei den Grundleistungen die Gebühren überproportional steigen werden. Die neuen Gebühren wurden anhand einer Studie ermittelt und festgelegt und sollen die Höhe der tierärztlichen Vergütung an die allgemeine Lohnentwicklung in Deutschland angleichen (zum Vergleich: tierärztliche Gebührensatzerhöhungen zwischen 1999 und 2021 betrugen in Summe +24%, im selben Zeitraum sind die Bruttolöhne in Deutschland um insgesamt 43% gestiegen). Dieses Hinterherhinken hinter der allgemeinen Lohnentwicklung bei einem gleichzeitig anspruchsvollen Beruf mit unregelmäßigen Arbeitszeiten führte zu zunehmenden Personalsorgen in der Branche, Abwanderung und der „Notdienstkrise“.
Um also weiterhin eine flächendeckende tiermedizinische Versorgung mit motivierten Tierärzt*Innen und Tiermedizinischen Fachangestellten (TFA) sowie den nötigen Investitionen in qualitativ hochwertiges Equipment und Fortbildungen sicherzustellen, erachtete der Gesetzgeber die GOT-Novelle als notwendig.
Die GOT schreibt vor, dass eine Unterschreitung der einfachen Gebührensätze grundsätzlich nicht zulässig ist. Auch unsere Praxis ist daher gehalten, ihre Preise entsprechend anzupassen. Da in der neuen GOT jedoch weder die gestiegene Inflation 2021 (5%) noch die Ereignisse aus dem Jahr 2022 mit deutlich gestiegenen Energiekosten, aktuell 10% Inflation und einer ebenfalls absolut verdienten Tariferhöhung für die Tiermedizinischen Fachangestellten noch nicht berücksichtigt, ist dieser einfache Satz kaum kostendeckend.
Wir wissen, dass die Preise zu einem Zeitpunkt steigen, in der das Portemonnaie ohnehin schon stark belastet wird. Deshalb liegen uns 2 Dinge besonders am Herzen:
– sparen Sie nicht an regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen! Erkrankungen in fortgeschrittenem Stadium sind nicht nur schwerer therapierbar, sondern häufig auch teurer – und
– schließen Sie eine Tierkrankenversicherung ab! Das sichert Ihren Fellnasen zu jeder Zeit eine adäquate medizinische Versorgung und die Gesundheitskosten Ihres Tieres sind für Sie besser planbar.

Liebe Grüße von Ihrem Team der Tierarztpraxis Alt-Bemerode

IMPFEN für AFRIKA

IMPFEN für AFRIKA

am 30.09.2022 in Ihrer Tierarztpraxis Alt-Bemerode: Wir sind dieses Jahr wieder mit dabei – Sie auch?

Anlässlich des Welttollwuttages am 28. September 2022 wollen wir gemeinsam mit dem Verein Tierärzte ohne Grenzen e.V. auf die Gefahren der Tollwut für Mensch und Tier aufmerksam machen:

  • 59.000 Menschen sterben weltweit jährlich an Tollwut (also alle 9 Minuten 1 Mensch!), davon 21.000 in Afrika
  • 4 von 10 Todesfällen durch eine Tollwutinfektion sind Kinder
  • 99% der Tollwutfälle werden durch Hundebisse verursacht

Dabei kann eine einfache Impfung der Hunde die tödliche Krankheit verhindern und so Menschen und Hunde schützen.

Tierärzte ohne Grenzen e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 die Tollwut in Ostafrika auszurotten, so wie in vielen anderen Teilen der Welt und sammelt Ende September dafür Spenden mit der Aktionswoche IMPFEN für AFRIKA. Wir wollen gemeinsam mit dem Verein gegen die Tollwut kämpfen und Sie können uns dabei helfen!

Wie das geht? Kommen Sie am Freitag, den 30.09.2022 mit oder ohne Termin bei uns in der Praxis vorbei für die jährlichen Schutzimpfungen Ihrer Fellnasen. Wir spenden anschließend 50% der Impfeinnahmen an Tierärzte ohne Grenzen e.V. Einmal impfen – zweimal helfen! Machen Sie mit, wir freuen uns auf Sie!

Frühlingsgefühle

Frühlingsgefühle

Liebe Tierfreunde, wir haben uns dazu entschlossen, die Leine nochmal etwas zu lockern und verzichten erst einmal auf die Kontrolle Ihres 3G-Nachweises. Die FFP2-Maskenpflicht bleibt jedoch erhalten und ebenso unsere Bitte an Sie, allein mit Ihrem Tier zu kommen und nur, wenn Sie symptomfrei sind.
Auch wir sind nicht immun gegen Corona und mussten diverse Krankheitsausfälle verkraften, weshalb es bei der Terminvergabe zuletzt etwas eng war – wir bitten dafür um Verständnis. Bleiben Sie gesund und genießen Sie die schönen Frühlingstage!
Freedom Day !?

Freedom Day !?

Liebe Tierhalter, heute sind per Gesetz fast alle verpflichtenden Infektionsschutzmaßnahmen weggefallen und auch wir wollen die Leine wieder etwas länger lassen – d.h. ihr dürft eure Vierbeiner wieder mit in die Behandlungsräume begleiten!
Bitte habt Verständnis, dass bei uns trotzdem weiterhin folgendes Hygienekonzept gilt:

  • bitte kommt nicht mit der ganzen Familie, sondern einzeln, um den Kontakt so weit wie möglich zu minimieren (in den Behandlungsraum darf ohnehin nur 1 Begleitperson)
  •  wenn ihr Krankheitssymptome (oder ein positives Testergebnis) habt, kommt bitte nicht selbst, sondern bittet eine andere Person, euer Tier zu bringen
  • haltet außerdem euren 3G-Nachweis parat und
  • tragt wie gewohnt eine FFP2-Maske

Wir freuen uns, wie immer für euch und eure Lieblinge da zu sein!

Der Impfstoff wird knapp !

Der Impfstoff wird knapp !

Liebe Katzenfreunde,
leider gibt es aufgrund der Pandemie Schwierigkeiten mit der Lieferung unserer Katzenimpfstoffe. Daher können wir Ihnen bedauerlicherweise vorerst keinen Impftermin für Ihre Stubentiger anbieten. Wir hoffen, dass sich die Situation bald ändert und halten Sie auf dem Laufenden.

Aktuelle Corona-Lage

Aktuelle Corona-Lage

Liebe Tierhalter/innen,blank
leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihre Liebsten für die nächsten Wochen erst einmal wieder alleine mit in das Behandlungszimmer nehmen. Aufgrund der hohen Inzidenz in der Umgebung der Praxis wollen wir uns und vor allem Sie schützen ! Trotzdem sind wir wie gewohnt für Sie und Ihre Vierbeiner da und freuen uns auf Sie!