Aktuelles

Home -> Archive by category "Aktuelles"
Fröhliche Weihnachten!

Fröhliche Weihnachten!

Liebe Kunden, wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei Ihnen bedanken: für das entgegengebrachte Vertrauen, die Geduld und Ihr Lächeln hinter der Maske während eines weiteren, schwierigen Corona-Jahres. Wir wünschen Ihnen und Ihren Vierbeinern eine friedvolle Weihnachtszeit und einen glücklichen Start ins Neue Jahr – bleiben Sie gesund! Falls Sie während der Feiertage tierärztliche Hilfe benötigen,  wenden Sie sich bitte an den tierärztlichen Notdienst (Tel. 0511 – 655 188 21), für alles Andere sind wir am 24. & 31.12. bis 12 Uhr für Sie da und auch zwischen den Feiertagen finden die gewohnten Terminsprechstunden statt.

Willkommen zurück!

Willkommen zurück!

Liebe Kunden, wir freuen uns, ab sofort die Türen zu den Behandlungsräumen endlich wieder für Sie öffnen zu können, nachdem alle im Team ihren vollständigen Impfschutz erhalten haben. Weil die Infektionszahlen aber gerade wieder in die Höhe schnellen, bitten wir Sie, weiterhin die folgenden Regeln einzuhalten:

  • Wir sind verpflichtet, die 3G-Regelung sicherzustellen, bitte halten Sie daher ihren Impf-, Genesungs- oder Testnachweis (idealerweise als QR-Code) bereit, bevor Sie die Praxis betreten. Eine Mitarbeiterin wird diesen kontrollieren und Sie dann hereinbitten. Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie ohne entsprechenden Nachweis weiterhin draußen warten müssen.
  • Die Maskenpflicht gilt natürlich weiterhin, ebenso die Notwendigkeit zur Kontaktreduzierung: bitte tragen Sie eine medizinische oder FFP2-Maske und haben Sie Verständnis, dass jeweils nur 1 Person die Patienten ins Behandlungszimmer begleiten darf.
  • Solange das Wetter einigermaßen gut ist, möchten wir Ihnen weiterhin unser Open Air-Wartezimmer ans Herz legen, um die Aufenthaltsdauer in den Praxisräumen so kurz wie möglich zu halten, für regnerische Tage können Sie gern einen Pager mit ins Auto nehmen.
  • Zusätzlich bitten wir Sie, sich während Ihres Besuchs bei uns mit der Corona-Warn App einzuloggen, damit Sie im Falle eines Kontakts mit positiv getesteten Personen in oder draußen vor unseren Räumlichkeiten gewarnt werden können.

Die übrigen Maßnahmen unseres Hygiene-Konzeptes gelten weiterhin – lassen Sie uns gesund und sicher durch diesen Corona-Herbst kommen.

Ihr Praxisteam

Wir nehmen uns eine Auszeit

Wir nehmen uns eine Auszeit

Liebe Patientenbesitzer, dieses Jahr wird unsere Praxis in den Sommerferien eine Woche geschlossen bleiben – das erste Mal seit der Gründung überhaupt. Warum? Weil wir einfach alle ein bisschen urlaubsreif sind. Nach 1 1/2 Jahren des Durcharbeitens unter Pandemie-Bedingungen, mit all den neuen Tierhaltern, beinahe rund um die Uhr klingelnden Telefonen, ausgeweiteten Sprechzeiten (und trotzdem nicht genug Zeit, um alle vierbeinigen Patienten betreuen zu können) wollen wir allen im Team die Gelegenheit geben, vom 9.- 14.8. einmal durchzuschnaufen und ein wenig Sonne zu tanken, um ab dem 16.8. dann wieder mit frischen Kräften und voller Konzentration für Sie und Ihre Lieblinge da zu sein! ? Bitte prüfen Sie und melden sich rechtzeitig, wenn Sie vorher noch Nachschub an Dauermedikamenten oder Diätfuttermitteln für Ihr Tier benötigen, damit wir diese für Sie bestellen können.
Und noch etwas möchten wir in Aussicht stellen: Mitte August werden die letzten im Team ihre 2. Impfung erhalten, sodass Sie voraussichtlich ab Anfang September Ihre Liebsten als moralische Stütze auch wieder in die Behandlungsräume begleiten dürfen – aber dazu später mehr.
Wir wünschen allen einen erholsamen und sicheren Sommer!

Unser Hygienekonzept

Unser Hygienekonzept

Aufgrund der rasant steigenden Infektionen mit dem Coronavirus SARS-COV-2 wird ab Mo, 2.11. das öffentliche Leben in Deutschland nun erneut in weiten Teilen heruntergefahren. Wir als Ihre Haustierarztpraxis dürfen und wollen auch weiterhin gerne für Sie da sein. Damit das für alle mit der größtmöglichen Sicherheit gelingen kann, bitten wir Sie, die folgenden Hinweise zu unserem Hygienekonzept zu befolgen:

  • Praxisbesuche sind jeweils nur für eine Tierbegleitperson nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Bis auf weiteres können wir leider keine Hausbesuche und keine Offenen Sprechstunden anbieten.
  • Trotzdem kann es, z.B. aufgrund von Notfällen, immer mal wieder zu Wartezeiten kommen. Damit Sie bei der ungemütlicher werdenden Witterungslage nicht frieren, empfehlen wir Ihnen, mit dem Auto zu kommen. Sie können dann die Wartezeit im warmen Auto verbringen, unsere eigens für diesen Zweck angeschafften Pager geben ein Signal, wenn Sie bald an der Reihe sind und zur Praxis zurückkommen können.
  • Wenn Sie sich krank fühlen oder als Kontaktperson einer Quarantänepflicht unterliegen, kommen Sie bitte NICHT selbst in die Praxis, sondern schicken wenn möglich eine Vertrauensperson.
  • Personen OHNE korrekt sitzende Mund-Nasen-Bedeckung können wir KEINEN ZUTRITT zu unseren Praxisräumen gewähren – auch nicht, wenn sie ein Attest vorweisen. Gleiches gilt im Übrigen für Träger von Gesichtsvisieren (Visiere sind nicht mehr als gleichwertiger Schutz anerkannt).
  • Zur Aufnahme des Vorberichtes und während wir Ihr Tier untersuchen und behandeln dürfen Sie im Wartebereich Platz nehmen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie Ihr Tier nicht bis in den Behandlungsraum begleiten können, da die Räume zu klein sind, um einen ausreichenden Mindestabstand zu gewährleisten.

Lassen Sie uns gemeinsam und verantwortungsvoll diese schwierige Zeit überstehen. Bleiben Sie gesund!

Ihr Praxisteam

Wir haben Zuwachs!

Wir haben Zuwachs!

In diesen Zeiten der Besorgnis haben wir auch etwas Frohes zu verkünden:
Seit dieser Woche herrscht wieder Leben in unserem Wartezimmer, denn unsere Mongolischen Rennmäuse Siegfried und Roy sind endlich eingezogen. Die beiden lösen damit die Fische ab, die bis zum Januar auf diesem Platz standen und haben sich schon sehr gut in ihrem neuen Zuhause eingelebt. Leider zwingt uns die derzeitige Pandemie-Situation mit den notwendigen Infektionsschutz-Maßnahmen dazu, unser Wartezimmer weitgehend abzuriegeln (mehr zu den aktuellen Hinweisen finden Sie hier), aber mit anderthalb Monaten sind Siegfried und Roy noch ziemlich jung, so dass Sie bestimmt noch genügend Gelegenheiten bekommen werden zu beobachten, wie lebendig die beiden herumflitzen.

Infektionsschutz

Infektionsschutz

Liebe Kunden,
Auch in Niedersachsen steigen die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 stark an. Da wir kein Homeoffice machen können, den Praxisbetrieb für die Gesundheit Ihrer Tiere aber so lange wie möglich aufrechterhalten möchten, bitten wir Sie um Verständnis für folgende Infektionsschutzmaßnahmen, die nicht nur uns, sondern auch Sie schützen sollen:

  • Bitte kommen Sie nur zu Ihrem vorher telefonisch vereinbarten Termin in unsere Praxis. Auch wenn es Ihrem Tier schlecht geht, melden Sie sich bitte vorher an – bis auf weiteres wird die offene Sprechstunde ausgesetzt !
  • Sollten Sie sich krank fühlen oder Erkältungssymptome haben, kommen Sie bitte nicht selbst, sondern schicken eine Vertrauensperson mit dem Tier vorbei.
  • Der Zugang zu unserem Wartebereich ist ab sofort auf eine Tierbegleitperson beschränkt. Bitte klingeln Sie und warten, bis Sie einzeln hereingebeten werden.
  • Anschließend besprechen wir gern mit Ihnen die Krankheitsgeschichte und die durchzuführende Therapie, werden die eigentlichen Untersuchungen & Behandlungen allerdings ohne Sie durchführen.
  • Dass wir Ihnen zur Begrüßung nicht die Hand geben, ist in diesen Zeiten selbstverständlich und nicht unhöflich – das Gleiche gilt auch für Barzahlungen, die wir bitten zu vermeiden. Damit Ihnen dadurch kein Nachteil entsteht, haben wir die Skonto-Regelung vorübergehend ausgesetzt.
  • Unsere Selbstbedienungs-Kaffeebar ist vorübergehend geschlossen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie während Ihrer Wartezeit etwas trinken möchten – das bringen wir Ihnen dann auch gern nach draussen.
Nachhaltigkeit in der Tierarztpraxis

Nachhaltigkeit in der Tierarztpraxis

Liebe Kunden,

heute ist der globale Klimastreik der Fridays for Future-Bewegung, der sich in den letzten Monaten immer mehr junge und auch ältere Menschen angeschlossen haben, weil sie sich um die Zukunft sorgen.

Aber wussten Sie, dass auch wir als Ihre Tierarztpraxis uns auf den Weg zum CO2-neutralen Unternehmen gemacht haben? Viele kleine Schritte haben wir in den vergangenen Jahren unternommen, um “grüner”, also nachhaltiger zu werden und möchten den heutigen Tag zum Anlass nehmen, Ihnen davon zu berichten:

Angefangen beim Arbeitsweg, den die Mehrzahl unserer Mitarbeiter allein mit Muskelkraft oder elektrisch angetrieben zurücklegt (Dienstreisen zu Fortbildungen unternehmen wir übrigens mit der Deutschen Bahn – ja, tatsächlich, auch wenn es manchmal unbequem ist),
über die Umstellung der Praxisbeleuchtung von stromfressenden Halogenspots u. Leuchtstoffröhren auf LED und unsere Webseite, die seit Jahren CO2-neutral betrieben wird,
sowie die im Wartezimmer bereitgestellten Getränke: es stehen eine Kanne frischgebrühter Filterkaffee und gesprudeltes Leitungswasser für Sie bereit – keine Kapselmaschine, keine Plastikflaschen.
In der Medizin ist die Verwendung großer Mengen Plastik aus Hygienegründen leider unumgänglich, aber wo wir können, setzen wir auf umweltfreundlichere Varianten, wie z.B. sterilisierbare OP-Tücher und Hauben aus Stoff; wo dies nicht möglich ist, trennen wir den Müll sachgerecht, damit er möglichst der Wiederverwertung zugeführt werden kann
– bis hin zum Recyclingpapier, das wir für Ausdrucke und Briefpost verwenden.

Sicher ist noch viel mehr drin, aber wir freuen uns, wenn wir am Ende eines jeden Jahres sehen, wie unser CO2-Footprint ein bisschen kleiner wird und wollen das, was übrig bleibt, gern durch Investitionen in förderungswürdige Klimaschutzprojekte in Niedersachsen ausgleichen.
Haben Sie Ideen? Helfen Sie uns dabei, noch nachhaltiger zu werden!

Ihr Praxisteam

Heimtierpatienten im Fokus

Heimtierpatienten im Fokus

Neben der Liebe zu den ganz kleinen Säugetieren haben sich nun auch die jahrelange Arbeit und stetigen Fortbildungen auf diesem Gebiet gelohnt: Frau Dr. Frommhagen wird nun offiziell als fachkundige Tierärztin im Bereich Heimtiere/Kleinsäuger auf der Tierarztliste der AG Kleinsäuger der DVG empfohlen.

Dies möchten wir zum Anlass nehmen, den Heimtierhaltern unter Ihnen noch einmal ein paar wichtige Tipps rund um den Tierarztbesuch mit auf den Weg zu geben:

  • nach Möglichkeit sollten die Tiere ihre Transportbox schon kennen (z.B. als „Häuschen“ aus ihrem Auslauf), ist dies nicht möglich, packen Sie Heu aus dem Gehege und einen vertrauten Einrichtungsgegenstand mit in die Box
  • bringen Sie, wenn möglich, die gesamte Gruppe oder wenigstens einen „Kumpel“ mit, damit das kranke Tier hinterher nicht als einziges nach Tierarzt riecht und womöglich zusätzlichen sozialen Stress erleidet
  • verpacken Sie die Transportbox zugluftsicher (z.B. indem Sie ein Handtuch darüberhängen) und legen Sie im Winter eine Wärmflasche mit hinein bzw. vermeiden Sie im Sommer Wärmestau (v.a. bei Fahrten im Auto)
  • legen Sie (Lieblings-)Futter Ihres Kleinsäugers für jeden Transport mit hinein, insbesondere aber wenn Sie ihn zur OP abgeben:
    jede Nüchternphase schwächt diese Tiere, da sie einen extrem hohen Energiebedarf haben, der durch ständige Nahrungsaufnahme gedeckt werden muss

und am wichtigsten:

  • bitte melden Sie sich IMMER vorab telefonisch an, auch wenn es sich um einen Notfall handelt! Nur so können wir genügend Zeit und qualifiziertes Personal einplanen

Notfälle sind z.B.

  • fehlende Futteraufnahme oder fehlender Kotabsatz bei den kleinen Pflanzenfressern >12 Std.,
  • aufgeblähter, harter Bauch oder wässriger Durchfall
  • Gewichtsverlust ab ca. 10%,
  • Blutungen aller Art, beobachtete Verletzungen
  • Lähmungserscheinungen und Kopfschiefhaltung,
  • Atemnot/Maulatmung,
  • eine Abweichung von der artspezifischen Körpertemperatur (nach oben oder unten)
  • Fliegenmadenbefall
auf Reisen mit Hund & Katze

auf Reisen mit Hund & Katze

Liebe Tierbesitzer, unsere Seminarreihe geht in die 2. Runde!

Am 12. Juni  um 18:30 Uhr wird Ihnen Frau Dr. Frommhagen  Planungshilfen für Ihre nächste Urlaubsreise mit Hund (oder Katze) geben. Dabei stehen vor allem Prophylaxemaßnahmen im Vordergrund, damit keine unliebsamen “Mitbringsel” die Erholung schmälern, aber auch ganz praktische Tipps für unterwegs. Ebenfalls werden wir über die Zusammenstellung einer Reiseapotheke für Ihr Tier sprechen und über Rechtsvorschriften bei Auslandsreisen. Im Anschluss wollen wir den Abend mit einem kleinen Imbiss ausklingen lassen und Ihnen die Gelegenheit geben, Fragen zu stellen.

Bei Interesse bitten wir Sie, sich rechtzeitig verbindlich anzumelden und den Unkostenbeitrag von 28,00 € zu bezahlen (entweder direkt in der Praxis oder formlos per E-Mail mit anschließender Überweisung)- nur so können wir Ihnen einen Platz reservieren.
Nach Eingang des Seminarbeitrages bekommen Sie eine Anmeldebestätigung. Wir behalten uns jedoch vor, bei zu wenigen Anmeldungen den Termin zu verschieben oder gänzlich abzusagen – in diesem Fall wird Ihnen der bereits gezahlte Beitrag umgehend zurückerstattet.

Erste Hilfe bei Hund & Katze

Erste Hilfe bei Hund & Katze

Liebe Tierbesitzer, wir freuen uns, dass mit dem wichtigen Thema „Erste Hilfe“ unsere kleine Veranstaltungsreihe am 27. Februar an den Start geht.

Fr. Dr. Steinhoff wird Ihnen an diesem Abend einen Überblick geben, wie Sie Notfälle bei Ihrem Tier erkennen und welche Maßnahmen Sie als Erstversorgung selbst anwenden können oder wann eine Fahrt in die Tierklinik unumgänglich ist. Auch über die Ausstattung einer Haustierapotheke werden wir sprechen und das korrekte Anlegen von Verbänden demonstrieren.
Im Anschluss wollen wir den Abend mit einem kleinen Imbiss ausklingen lassen und Ihnen die Gelegenheit geben, Fragen zu stellen.

Bei Interesse bitten wir Sie, sich rechtzeitig verbindlich anzumelden und den Unkostenbeitrag von 25,00 € zu bezahlen (entweder direkt in der Praxis oder formlos per E-Mail mit anschließender Überweisung)- nur so können wir Ihnen einen Platz reservieren.
Nach Eingang des Seminarbeitrages bekommen Sie eine Anmeldebestätigung. Wir behalten uns jedoch vor, bei zu wenigen Anmeldungen den Termin zu verschieben oder gänzlich abzusagen – in diesem Fall wird Ihnen der bereits gezahlte Beitrag umgehend zurückerstattet.